triple{d} - Dichtermobil

Direkt zum Seiteninhalt
triple{d}
triple{d} im Dichtermobil
Foto: Alexander Pongratz
Das Projekt triple{d} im Dichtermobil startet in Canet-en-Roussilion in Südfrankreich in die 20er Jahre dieses Jahrhunderts.
Im Bild eine Momentaufnahme von Canet-en-Roussilion village vom 31.12.2019 um 23:48 Uhr.
Zu diesem Zeitpunkt war noch keine Rede von Covid19...

Es mutet fast wie eine Vorhersehung an, wenn im Vorfeld auch dieser Frankreichreise das folgende Gedicht entstand; das Wort Maske hatte seinen Assoziationswandel noch vor sich...


monolog über die luft

ich ahne dich schon
wie einen atemzug
und schaue dir zu
wie du meine blätter
trägst
als hätten sie kein gewicht.
man sagt: die freiheit
sei in frankreich geboren
und so folge ich
dem leben. von anfang an
wie ein atemzug
mir den nächsten reicht
will ich dich atmen. fortan
trage ich das glück
nicht mehr auf der to-do-list
der illusion. nehme ich die maske ab
und gebe sie behutsam in den fluss
der sich in meiner heimat teilt


Lavazza, Landshut 28.10.19

Canet-en-Roussillion im Dichtermobil

Wie im richtigen Leben...


... gab es auch bei der Umsetzung des Projekts diverse Verzögerungen und Hürden zu überspringen.
Damit verlagert sich der eigentliche Beginn von triple{d} im Dichtermobil auf April 2020.
Wenn auch nicht definitiv festgelegt, so habe ich für dieses Projekt eine Laufzeit von 24 Monaten angesetzt.
Voraussichtlich bis Ende März 2022 heißt es also nun: Leben, Erleben und Überleben im Dichtermobil.

Update:
Für die Beschreibung der Zeit von November 20 bis Mai 21 hier ein Gedicht aus meinem gleichnamigen Gedichtband:


das warten ist eine landschaft
ohne horizont wie ein endloses
fenster und türen und wände
lösen sich
auf und über dir
endlich die decke

aber sie bricht dir
in die zeit


aus: das warten ist eine landschaft, gedichte, black ink 1998

Auch wenn diese Zeit Erlebnisse und Beobachtungen gebracht hat, die mich ohne C19 vermutlich nicht erreicht hätten, so ist sie im Sinne des Projekts auch eine verlorene Zeit. Über Monate wurde das Dichtermobil zum Dichterimmobil...
Daher verlängere ich bereits jetzt die vorgesehene Zeitspanne bis Ende März 2023.

triple{d} und das Dichtermobil
Zurück zum Seiteninhalt